By Markus Büsges (leomaria design) für Wikimedia Deutschland e. V. (Wikimedia Deutschland e. V.) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

FUNDAMENTUM

Ein pädagogisches Forum

#1

E-Commerce und Digitalisierung vom Einzelhandel

in Wirtschaftsinformatik 16.05.2018 16:20
von jantschthorben • 6 Beiträge

Hallo Leute,

Habe dieses Thema mal in den Thread von Wirtschaftsinformatik reingesetzt, da die Digitalisierung ja ein weit verbreitetes Thema in der IT ist und wir uns auch grad in der Vorlesung darüber streiten. Wie seht ihr den steigenden E-Commerce heutzutage, das alles Online verkauft wird anstatt in normalen Läden? Muss das weiter ausgebaut werden oder sollte man dieses Verfahren eher absetzen? Und wie sieht das in ein paar Jahren aus, kann man überhaupt noch normale Läden betreiben oder wird alles langsam zu einem Online Shop. Und welche Produkte sind dann für einen E-Commerce geeignet und welche nicht, werden die dann nur in Läden verkauft? Schon einige Fragen, die mich beschäftigen. Habt ihr wichtige Infos dazu oder beschäftigt sich jemand genauer damit, wenn ja könnt ihr mir ja mal auf die Sprünge helfen oder Informationen zeigen, die mir weiterhelfen könnten.

nach oben springen

#2

RE: E-Commerce und Digitalisierung vom Einzelhandel

in Wirtschaftsinformatik 21.05.2018 20:04
von tommaier • 205 Beiträge

Um dem Unterrichtsprinzip "Wirtschaftserziehung und Verbraucher|innenbildung" gerecht zu werden, sollte sicher das Thema Beratungsdiebstahl behandelt werden. Sich im stationären Handel zu informieren (und die lieben Verkäufer|innen mit Fragen bombardieren) um dann das Produkt auf Amazon zu kaufen ist ja wohl ein No-Go - oder?

Und die Zukunft? Ich glaube an ein verschränktes System - wo sowohl Laden als auch Ladebalken zusammen harmonieren. Ich vermute, das die realen Geschäfte in naher Zukunft eher wie Messen funktionieren werden. Die Produkte kann man anschauen, testen und man kann Fragen zu den Produkten stellen. Mitnehmen geht aber nicht - stattdessen wird gleich im Geschäft bestellt und noch eher der|die Kunde|in nach Hause kommt, ist die Bestellung schon vor der Haustür - vielleicht mit Drohnen geliefert. Das bedeutet zurück zur zentralen Lagerlogistik. Die stationären Shops werden dann überwiegend Orte der Begegnung bzw. des Entertainment sein (Kaffeekränzchen, odgl.).

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Rolle der Post. Die österreichische Post hat vor kurzem ihren Leistungsbericht präsentiert - und ... "Das Briefgeschäft geht zurück (klar: e-mails) aber das Paketgeschäft stieg exorbitant an (klar: Amazon)". Was auch immer passiert - das buddhistische Prinzip der Harmonie bleibt ungebrochen ...


---
Wer USA sagt, muss auch USB sagen
nach oben springen

#3

RE: E-Commerce und Digitalisierung vom Einzelhandel

in Wirtschaftsinformatik 20.07.2018 09:53
von eberhardtpietro • 14 Beiträge

dm wirkt ja doch schon entgegen. Beratung im Laden, aber auch die Möglichkeit des Onlinekaufs.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Daniel
Forum Statistiken
Das Forum hat 184 Themen und 291 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen